DE EN FR
Login  0Basket

Events

Berkel – Von der Küchenmaschine
zum Design-Klassiker

im Laden am Münsterhof
Samstag, 21. September 10.00 – 15.00 Uhr

Berkel – Von der Küchenmaschine
zum Design-Klassiker

im Laden am Münsterhof
Samstag, 21. September
10.00 – 15.00 Uhr

Zum 100-Jahr-Jubiläum der Volano L16 präsentieren wir verschiedene kostbare Berkel-Maschinen und die elektrisch betriebene Red Line 250.


Mit der neuen Volano-Linie knüpft Berkel an eine über 100-jährige Tradition und ihr Design an und geht somit zurück an den Anfang einer Erfolgsgeschichte

Einhundert Jahre nach der Unterbrechung der Volano-L16-Produktion wird die Schwungrad-Aufschnittmaschine, die lange Zeit am weitesten verbreitet war, neu produziert. Dabei entschied man sich bei der Neuherstellung, dass....


die Volano L16 originalgetreu nachgebaut wird. Der Aufbau, das historische Muster und insbesondere die Farbwahl – klassisches Berkel-Rot – tragen zum grossen Wiedererkennungseffekt und zum typischen Vintage-Look bei. Ebenso wird in der Produktion grosser Wert auf Tradition gelegt, weshalb die Maschine auch heute noch vollständig in Handarbeit hergestellt wird. Die Geschichte, welche das Unternehmen prägt, wird somit durch die neue Volano-Reihe geehrt.

Der perfekte Schnitt entscheidet über den Geschmack vom Fleisch
Wilhelmus Adrianus Van Berkel fing als Lehrling eines Metallbauunternehmens an und wurde später Metzger. Er studierte die Handbewegung, die den idealen Schnitt hervorbrachte, und wollte diesen Ablauf automatisieren. Eine konkave Klinge, die mithilfe einer Kurbel in eine rotierende Bewegung versetzt wird, und eine zusätzliche, bewegliche Platte, die das Fleisch zur Klinge hinschiebt, ermöglichten schlussendlich den ersten automatisierten, perfekten Fleischschnitt. Die Mühe, die man für einen perfekten Schnitt auf sich nimmt, scheint für Laien übertrieben zu sein. Kenner wissen jedoch, dass der perfekte Schnitt – beispielsweise für einen luftgetrockneten Parma- oder Jamón-Schinken – insofern wichtig ist, als sich der Geschmack aufgrund von wenigen Millimetern, die zu viel oder zu wenig abgeschnitten werden, entscheidet.

Von der Innovation zum Statussymbol
Mit der Erfindung dieser robusten und präzisen Maschine gründete Wilhelmus also am 12. Oktober 1898 in Rotterdam das erste Unternehmen der Welt, welches sich der Herstellung von Aufschnittmaschinen widmete. In den darauffolgenden Jahren eröffnete er verschiedene Niederlassungen auf den einzelnen Kontinenten und war dadurch schnell in der ganzen Welt bekannt.
In den 50er-Jahren war die Maschine bereits ein Statussymbol, und im Verlauf der Zeit wandelte sie sich von der praktischen und effizienten Aufschnittmaschine zu einem gern gesehenen Designobjekt für Liebhaber. Ihre Einzigartigkeit im Hinblick auf Form und Funktionalität sowie die Liebe zum Detail lassen die Berkel-Maschine zum Kunst- und Prestigeobjekt werden, weshalb die Freude an den Geräten sowohl in traditionellen als auch in modernen Restaurants und innerhalb wie auch ausserhalb der Küche gross ist.


Zu den Aufschnittmaschinen im Shop


neue räume 19

ABB Eventhalle 550, Zürich Oerlikon
Vom 14. bis 17. November 2019 Mittwoch, Vernissage ab 19 Uhr Donnerstag bis Freitag, 12 – 21 Uhr Samstag, 10 – 21 Uhr Sonntag, 10 – 18 Uhr

neue räume 19

ABB Eventhalle 550, Zürich Oerlikon

Vom 14. bis 17. November 2019
Mittwoch, Vernissage ab 19 Uhr
Donnerstag bis Freitag, 12 – 21 Uhr
Samstag, 10 – 21 Uhr
Sonntag, 10 – 18 Uhr

Auch dieses Jahr führen wir den Design-Shop an der Messe «neue räume 19»


Die «neue räume 19» ist die grösste Designplattform der Schweiz. Bei der 10. Edition können sich Architekten, Planer, Einrichter, Studierende und Endverbraucher in der atmosphärischen Stimmung der alten ABB Industriehallen in Zürich Oerlikon von neuen und kreativen Entwürfen der Designbranche inspirieren lassen.


www.neueraeume.ch






Your request is being processed.



Your request is being processed.